1/1

SONNTAG 28. AUGUST

12:00 Uhr

(nach der Führung in der Alten Synagoge)

 

Bernestraße 1, 45127 Essen

Die Anzahl der Personen ist eingeschränkt
 

Anmeldung unter: openhouse.essen@gmail.com

Alt-katholische Friedenskirche.png

Am Sonntag, um 12:00 Uhr (nach der Führung in der Alten Synagoge) laden wir euch zu der bedeutendsten Jugendstilkirche Deutschlands. Besuch in der Kirche wird von Pfarrer Dr.-habil. Frank Ewerszumrode und Dipl. Ing. Architekt B D A Peter Brdenk begleitet. 

 

Seit 1916 ist die Friedenskirche Gottesdienstort und Treffpunkt der Gemeinde Essen, Oberhausen und Mülheim/Ruhr. Die Kirche wurde 1914-1916 erbaut und wurde in ihrem Originalzustand als die bedeutendste Kirche des Jugendstils in Deutschland bezeichnet. Großen Anteil an diesem Ruf hat der niederländische Künstler Jan Thorn-Prikker (1868–1932). Er malte das Gebäude mit farbenprächtigen Wand- und Deckenmalereien an und schuf zudem das goldene Mosaik im Altarraum. Unter der Orgelempore befindet sich ein von ihm gestaltetes Fenster. Es hat die Kriegszerstörungen überdauert. 

 

Die Friedenskirche ist die einzige alt-katholische Kirche in Essen und hat mit der Synagoge eine platzbildende Funktion am Steeler Tor. Nach Kriegsschäden erfolgte sukzessive über Jahrzehnte eine sorgfältige Restaurierung, in der Schlussphase 2006-11 (Turmkappe, Deckenmalerei, Fassade) durch Peter Brdenk.